Schulen in den Slums von Phnom Penh

Die kambodschanische Non-Profit-Organisation Empowering Youth in Cambodia (EYC) betreibt vier Schulen in benachteiligten Stadtteilen von Phnom Penh mit dem Ziel, Jugendliche zu fördern, damit diese die Fähigkeiten und das Selbstvertrauen gewinnen, um dann selbst führende Tätigkeiten ausführen zu können.

Die EYC-Gemeinschaftsschulen bieten täglich von morgens bis abends Schulungskurse und Aktivitäten an. Während der Woche werden Englisch und Computerkurse für Schüler zwischen sechs und zwanzig Jahren angeboten. Khmer (Kambodschaner) unterrichten diese Kurse mit Hilfe ausländischer Volontäre. Für einige Jugendgruppen, „Community Organizing Team“ genannt, werden wöchentliche Kurse angeboten: Gesetz und Recht, Kunst, Filme, Yoga, Tanz-Aerobic, Fussball. Gastdozenten unterrichten Fotografie und Exkursionen ergänzen die Kurse.

Zusätzlich zu diesen Programmen bietet EYC auch Kurse für angehende Führungskräfte an. Für alle Studenten steht eine Jobtraining- und  Jobvermittlungsstelle zur Verfügung. Ebenso steht den Studenten eine medizinische und zahnmedizinische  Betreuung zur Verfügung.

Besuchen Sie https://eycambodia.org für weitere Informationen.

Einige Impressionen aus den Slumschulen