Dies als Berufsbezeichnung für die Ausbildung, die changing-lives in Uganda anbietet.

Nach einem eher schwierigen Start in Uganda, sind wir nun ein sehr gutes und auch zuverlässiges Team. Mit der Leitung von Rahim Katongole sind wir sehr zufrieden. Rahim ist zuverlässig, kritisch, geht mit dem Geld gut um, rapportiert jede Woche, schickt Bilder, ist gut vernetzt und macht einen wirklich guten Job. Er ist, so sehe ich dies, ein Glücksfall.

Wir führen zwei Klassen mit je 20 Studenten …

Am 1. Juli 2019 starteten die ersten 20 Studenten mit ihrer Ausbildung in Fashion and Design. Nachfolgend gibt es einige Bilder Dazu.

In Uganda verlief der Start mit der Crew der Wilmat Development Foundation anfänglich gut und speditiv. Wir mussten jedoch im Laufe der Entwicklung feststellen, dass das Projekt nicht in die Richtung verlief, in die wir es haben und finanzieren wollten und auch das Vertrauen in die Leitung dieser Organisation war nicht mehr gegeben. So beschloss der Vorstand anfangs Mai, das Projekt Uganda ohne diese Crew, in einer bescheideneren Form durchzuführen und zu verwirklichen.